Der schwarze Tod und eine Menge offene Fragen

DenkMal

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
10.12.2020
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
60
iu-6.jpeg

Es gibt nicht nur ernsthafte Hinweise dafür, dass es sich beim schwarzen Tod und der Beulenpest um zwei völlig unterschiedliche Phänomene handelt, sondern auch, dass Ratten bzw. Flöhe nicht für die Verbreitung verantwortlich gewesen sein konnten. Das Massensterben hatte offensichtlich ganz andere Ursachen:

Ich habe gerade das Buch New Light on the Black Death: The Cosmic Connection des Dendrochronologen Mike Baillie von der Queen’s University, Belfast, Irland, fertig gelesen und kann nur sagen: Wow! (...) Es ist dicht und ökonomisch, ohne verschwendete Worte oder nutzlosem Gefasel. Jedes Beispiel und jedes vorübergehende Ablenkungsmanöver ist entscheidend für das zentrale Argument, welches - man halte sich fest! - gemäß Mike Baillie (...) darin besteht, dass die Schwarze Pest, eine der tödlichsten Pandemien in der Geschichte der Menschheit, die angeblich zwei Drittel der gesamten Bevölkerung in Europa und Millionen andere Menschen auf dem gesamten Planeten umbrachte, vermutlich nicht durch die Beulenpest verursacht wurde, sondern der Tod durch Kometen kam!
Oh ja! Das ist ein bisschen weit hergeholt, oder doch nicht?
(...)
Vielleicht nicht. Baillie hat wissenschaftlichen Befunde, die seine Theorie unterstützen; und seine Befunde unterstützen auch das, was die Menschen dieser Zeit sagten: Erdbeben, Kometen, Regen von Tod und Feuer, eine korrumpierte Atmosphäre, und Tod in einem Ausmaß, welches schier unvorstellbar ist. Die meisten Menschen heute sind sich nicht wirklich bewusst, was sich vor nicht einmal 660 Jahren zugetragen hat. (...)


Im folgenden einige der Argumente, die der offiziellen Theorie, einer von Ratten und Flöhen verbreiteten Erkrankung, widersprechen:

Samuel K. Cohn, der von Baillie ausgiebig zitiert wird, widerlegt ebenfalls die Theorie (und das ist auch alles was sie ist, und eine schwache Theorie überdies!), dass der Schwarze Tod gleichzusetzen mit der Beulenpest ist. In der Encyclopedia of Population, listet er fünf hauptsächliche Schwachpunkte in dieser Theorie auf:
  • Sehr unterschiedliche Verbreitungsgeschwindigkeiten - Es wurde berichtet, dass der Schwarze Tod im Jahre 664 sich 385 Kilometer in 91 Tagen ausbreitete, im Vergleich zu 12 - 15 Kilometern pro Jahr für die moderne Beulenpest, die die Unterstützung von Zügen und Autos hat.
  • Schwierigkeiten beim Versuch, die rasche Verbreitung des Schwarzen Todes damit zu erklären, dass er durch die seltene Lungenform dieser Krankheit verbreitet worden sei - tatsächlich brachte diese Form weniger als 0,3% der infizierten Bevölkerung während seines schlimmsten Ausbruchs 1911 in der Mandschurei um.
  • Unterschiedliche Saisonabhängigkeit - Die moderne Pest kann nur zwischen Temperaturen von 10 und 26 Grad Celsius weiterbestehen und braucht überdies eine hohe Luftfeuchtigkeit, während der Schwarze Tod sogar in Norwegen in der Mitte des Winters und im Mittelmeerraum in der Mitte des heißen und trockenen Sommers auftrat.
  • Sehr unterschiedliche Todesraten - An verschiedenen Orten (einschließlich Florenz in 1348) scheint es so zu sein, dass über 75% der Bevölkerung verstarben; im Gegensatz dazu war die höchste Todesrate für die moderne Beulenpest 3% in Mumbai im Jahre 1903.
  • Die Zyklen und Trends der Infektion waren sehr verschieden zwischen den beiden Krankheiten - Menschen haben keine Resistenz zur modernen Krankheit entwickelt, während Resistenz gegen den Schwarzen Tod massiv anstieg, so dass er am Ende vorwiegend zu einer Kinderkrankheit wurde.
Baillie kommt nach ausgiebigen Recherchen zu dem Schluss, dass eine Serie von Einschlägen zu diesem Unglück geführt haben muss. Ob der schwarze Tod allerdings von Kometen verursacht wurde, möchte ich an dieser Stelle offen lassen. Fakt ist wohl, dass es zu atmosphärischen Explosionen und verschiedenen Katastrophen gekommen ist, mit denen die Menschen extrem zu kämpfen hatten:

Baillie bringt uns die Forschung mit harten Zahlen und Diagrammen nahe und zeigt uns, wie diejenigen, die Zeugen des Schwarzen Todes waren, unverblümt über dieses Ereignis sprachen. Doch aus irgend einem Grunde denken moderne Historiker, dass diese Bemerkungen über Regen und Feuer und Luft, die töten kann, nur Metaphern einer schrecklichen Krankheit waren. Am Ende ist es die Wissenschaft, die dieses Argument beweisen muss, weil vollständig unabhängige Personen, die Kometen, Tsunamis, Kohlendioxid, Eiskerne und Baumringe studieren, alle in ihren Daten etwas sehr Seltsames beobachten, das weltweit um die Zeit des Schwarzen Todes herum passierte, als dieser die menschliche Bevölkerung dieser Erde dezimierte.
Neue Aspekte zum Schwarzen Tod: Die kosmische Verbindung
 

DenkMal

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
10.12.2020
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
60
1.jpg

Illustration von 1557, die einen Kometen zeigen soll, aber eher wie ein spitzer Holzbalken aussieht
Wenn es einen Zusammenhang zwischen Flugkörpern und dem schwarzen Tod gab, sollten wir auch berücksichtigen, dass viele dieser ungewöhnlichen Objekte in alten Aufzeichnungen als "Kometen" bezeichnet wurden.

7.jpg

An Europas Himmel wurden in der Zeit, in der die Pest in Europa um sich griff, durchaus ungewöhnliche Erscheinungen gemeldet. So wie diese seltsamen kugelförmigen Körper, die im Juli und Anfang August über Basel (1566, Schweiz) beobachtet wurden. Samuel Coccius, ein Augenzeuge, beschrieb sie als große schwarze Kugeln, die auf die Sonne zurasten und sich gegeneinander wandten, so als ob sie kämpfen würden.

Die folgenden Zitate stammen aus dem Buch "Der Schwarze Tod. Eine Chronik der Pest" von Johannes Nohl:

„Da in der Sonne und Mond ein schöner Regenbogen und ein feuriger Balke über St. Stephanie Kirch schwebend gesehen worden, dem ein heftig Sterben in Österreich, Schwaben, Augsburg, Württemberg, Nürnberg und anderen Orten an Menschen und Vieh nachkommen ist.“

Kurz nach dem Besuch der seltsamen Männer brach in Brandenburg eine große Pestepidemie aus:
„In der Mark sind im Jahre 1559 grässliche Männer erschienen, derer erst 15, danach 12 gesehen worden. Die Vördersten haben neben dem Hintersten kleine Köpfe, die anderen greuliche Angesichter und lange Sensen gehabt, damit sie im Hafer gehauen, dass man das Rauschen von Ferne gehört, aber der Hafer ist stehen geblieben.“

Ungarn:
„So im Jahr Christi 1571 zu Cremmnitz in den ungarischen Bergstädten am Himmelsfahrtstag abends sich mit jedermänniglicher Bestürzung und Grauen hat blicken lassen; da auf dem Schülersberge so viel schwarze Reiter präsentieret, dass man nicht anders gemeint, der Türke wolle einen heimlichen Einfall tun, welche aber bald wieder verschwunden, und darauf eine grimmige Pest in besagter Gegend zu stürmen angefangen.“

Verschiedene Berichte, darunter auch viele aus Deutschland, sprechen von einem dichten, übelriechenden Nebel, der mit der Pest einherging. Gab es womöglich einen Zusammenhang zwischen diesen seltsamen Wesen und Himmelskörpern? Die ersten Berichte der Pest kamen jedenfalls aus dem Osten. Auch sie enthielten schon Beschreibungen von Meteoren und Kometen, die schädliche Gase hinter sich zurückließen wodurch das Land unfruchtbar wurde und Bäume verdorrten...

3.jpg

Diese Illustration soll ihren Ursprung 1508 in Köln haben.

Hier wird nach der Vorstellung des Künstlers einer dieser „Dämonen“ dargestellt, der mit seiner tödlichen Waffe auf das Fenster eines Hauses zielt. Aus den Pestjahren wird jedenfalls berichtet, dass geheimnisvolle Kreaturen oder „Dämonen“ in die Dörfer und Städte gekommen seien. Mit ihren Instrumenten, die die Menschen für Sensen oder Schwerter gehalten haben, fegten sie vor/ oder klopften an die Türen der Menschen woraufhin diese unmittelbar danach erkrankten.
 
Tips
Tips
Bitte respektiere unsere Forenregeln
Ähnliche Threads
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
D Zensierte Gräber und alte Jahreszahlen in der Sint Catharijnekerk (Niederlande) Allgemein 1
traumzeit Der Todestrieb in der Geschichte: Erscheinungsformen des Sozialismus Allgemein 0
traumzeit Weltrevolution Teil 3: Der Mut zur Kritik - von M.K. Styllinski Kriege, Umstürze, Revolutionen 0
traumzeit Weltrevolution Teil 2: Der Kollektivgeist - von M.K. Styllinski Kriege, Umstürze, Revolutionen 0
Chnopfloch Die Verlorene Geschichte der Flachen Erde (Ewar) Allgemein 40
stolenhistory Erfundene Geschichte Teil 2 - Die Zerstörung der alten Welt Doku-Serie Erfundene Geschichte 10
freygeist Die Entwicklung der Architektur und die vier Weltzeitalter Architektur 3
traumzeit Die Erfindung der Sumerer Archäologie und Evolution 0
traumzeit Die Altgläubigen in Russland und die Zeit der Wirren Kriege, Umstürze, Revolutionen 5
traumzeit Gedächtnisfragmente: Der Zauberer von Oz Mythen, Legenden, Märchen 0
freygeist Adam Weishaupt - Architekt der Zerstörung Kriege, Umstürze, Revolutionen 0
traumzeit Der geheime Krieg gegen das Deutsche Volk (Teil 5) Allgemein 1
traumzeit Leid und Vertreibung der Deutschen im 2. Weltkrieg Kriege, Umstürze, Revolutionen 0
traumzeit "Im Inneren des "Tartarischen Reiches", dem QAnon der Architektur" (Bloomberg-Artikel) Mediale Rezeption 0
traumzeit Der größte Betrug der Geschichte: Dschingis Khan hat nie gelebt Kriege, Umstürze, Revolutionen 0
traumzeit Die Tempelritter und der Cañon del Rio Lobos Geheimgesellschaften und -Organisationen 0
traumzeit Die Eliminierung der Überlebenden der alten Welt durch russische "Atomtests" Kataklysmen und Naturkatastrophen 0
traumzeit Der geheime Krieg gegen das Deutsche Volk (Teil 4) Allgemein 2
DenkMal Das Mysterium der wunderschönen alten Gebäude Architektur 4
DenkMal Der verlorene Schlüssel Technologie 4
traumzeit Andreas Tschurilow - Nicht der letzte Tag von Pompeji Kataklysmen und Naturkatastrophen 7
DenkMal Technologie der Götter - eine alternative Geschichte der Landwirtschaft Technologie 3
DenkMal Widersprüche in der islamischen Geschichtsschreibung Architektur 6
DenkMal Der PK Man, paranormale Fähigkeiten und seltsame Verstrickungen UFOs und unerklärliche Phänomene 0
traumzeit Coronavirus: Der nächste Reset? Off-Topic 8
DenkMal Gab es eine Sintflut? Und was hat der saure Regen damit zu tun? Kataklysmen und Naturkatastrophen 7
traumzeit Der geheime Krieg gegen das Deutsche Volk (Teil 3) Allgemein 2
traumzeit Der geheime Krieg gegen das Deutsche Volk (Teil 2) Allgemein 0
traumzeit Der Geheime Krieg gegen das Deutsche Volk (Teil 1) Allgemein 0

Ähnliche Threads

Oben