Die Tempelritter und der Cañon del Rio Lobos

traumzeit

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2020
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
108
Übersetzung aus dem englischen Forum: The Knights Templar and the Cañon del Rio Lobos

pentalfa.jpg

Der Cañon del Rio Lobos (Canyon des Flusses der Wölfe) ist ein Naturpark, der sich an der Grenze zwischen den Provinzen Burgos und Soria in Spanien befindet. Das heißt, etwa auf halbem Weg zwischen Madrid und der Nordküste Spaniens. Der Canyon selbst ist über 20 Kilometer lang und voller Höhlen, die schon seit frühester Zeit von Menschen bewohnt und genutzt wurden. Es heißt, dass die Schlucht als bevorzugte Route für Händler und auch Pilger als Teil des Jakobsweges genutzt wurde. Das schwierige Terrain und das Vorhandensein von einfachen und effektiven Hinterhaltmöglichkeiten für Räuber macht einen jedoch wirklich stutzig.


2 (1).jpg

Natürlich ist es genau dieser Aspekt der häufigen Überfälle, welche die Mainstream-Geschichtsforschung als Grund für die Existenz einer "Templerkirche" in diesem Canyon angibt. Sie befindet sich ein paar Kilometer innerhalb des Canyons, wenn man diesen von der Schlucht in Soria aus betritt. Diese "Kirche" ist in der Tat ein sehr mysteriöser Ort. Sie wird offiziell als Eremitage des Heiligen Bartholomäus bezeichnet. Es ist jedoch keineswegs sicher, dass dies ihr ursprünglicher Name war oder dass sie überhaupt mit den Templern in Verbindung gebracht wurde:

"Sie wird mit dem Templerorden in Verbindung gebracht, obwohl es keinen dokumentarischen Hinweis darauf gibt, abgesehen von einer unzutreffenden Erwähnung durch Loperráez, die sie mit dem Templerkloster San Juan de Otero in Verbindung bringt, das sich auf dem Hügel von San Juan zwischen den Ortschaften Portelárbol und Portelrubio befindet." (Quelle)​

Erst nach der Auflösung des Templerordens wird es als Teil ihres Vermögens erwähnt, das dann an die Kathedrale von Burgo de Osma überging. Nur am Rande: Es war übrigens ein Bischof von Burgo de Osma, der den Albigenserkreuzzug gegen die gnostischen Katharer anführte und sie 1209 auslöschte.


3 (1).jpg

Die Einsiedelei befindet sich gegenüber einer riesigen Höhle, die sich auf der anderen Seite des Flusses befindet. Seltsame Geräusche wurden in der Nähe der Höhle und der Umgebung berichtet, wie von vielen Besuchern bezeugt.

"Die rituelle Nutzung in der Antike ist nachgewiesen. Die Höhlen im Felsen spielten eine Hauptrolle in den Kulten verschiedener Göttinnen, wie der griechischen Gea (Gaia) oder der phönizischen Astarte (Ishtar)." (Quelle)​

Hier haben wir eine interessante, wenn auch etwas vage Verbindung zwischen der griechischen Göttin Gaia und der gnostischen Göttin Sophia, die ein und dieselbe sind.

4 (1).jpg

Was genau diese "Eremitage" dort macht, weiß bis heute niemand. Es gibt natürlich alle möglichen Theorien, aber keine davon passt wirklich ins Bild. Vieles hängt davon ab, wer die Templer wirklich waren und welchen Zweck sie im großen Ganzen verfolgten.

Die offizielle Geschichte besagt, dass die Templer ein klösterlich-militärischer Orden der katholischen Kirche waren, der 1119 gegründet wurde und nach marxistischen/kommunistischen Grundsätzen geführt wurde, da niemand etwas besaß und alles Eigentum an den "Staat", pardon, die Kirche ging. Sie mussten sich von den Frauen sozial distanzieren, zusammen mit mehreren hundert anderen "Regeln", die jeden einzelnen Aspekt ihres Lebens betrafen. Sie schützten Pilger, die bereit waren, Leib und Leben auf der Reise nach Jerusalem zu riskieren, und sie kämpften in den Kreuzzügen gegen die "Ungläubigen". Ihnen wird die Erfindung des Bankwesens zugeschrieben, wofür wir ihnen nicht genug danken können.

Im Jahr 1312 lief etwas furchtbar schief und sie wurden offiziell aufgelöst. Sie hatten einen enormen Reichtum angehäuft, obwohl sie doch eigentlich "die armen Soldaten Christi" waren, und wurden allerlei heidnischer Teufeleien beschuldigt.

Es gibt so viele Theorien und Mythen und Legenden und Bücher und Filme über sie, dass es unmöglich ist, mit ihnen allen Schritt zu halten. Es gibt sogar Gruppierungen, die behaupten, moderne Versionen des Templerordens zu verkörpern. Angeblich sind sie auch in das Freimaurertum eingebettet.

Meines Wissens nach gibt es noch keine "Stolen History"-Perspektive über die Tempelritter. Damit meine ich eine Theorie, die auf einer neuen Interpretation dessen basiert, was zu dieser Zeit vor sich ging und wer wirklich hinter der katholischen Kirche steckte. Diese Dinge sind meiner Meinung nach grundlegend für eine vernünftige Erklärung der Thematik.

Wenn wir akzeptieren, dass die Alte Welt angegriffen wurde und alle Überreste ihrer Kultur beseitigt werden sollten und dass der Hauptakteur bei dieser Mission die katholische Kirche war, dann ergibt sich ein anderes Szenario. Offensichtlich war das arkane Wissen der Kultur der Alten Welt das Hauptziel des neuen Regimes - es musste aus dem öffentlichen Bereich entfernt, unterdrückt und kontrolliert werden. Vielleicht ging es der Kirche auch darum, überhaupt herauszfinden, was genau dieses geheime Wissen war und wie es funktionierte. Denken wir zum Beispiel nur mal an die Architektur und die Beziehung zu den Elementarkräften.

Es ist meine Theorie, dass dies der Zweck der Tempelritter war - das Wissen zu sammeln und zu vernichten. Wenn es eine "gute" Version der Freimaurerei in der Alten Welt gab, die die Geheimnisse der heiligen Geometrie, der Kymatik und der proportionalen Harmonie enthielt, dann waren die Templer die Gruppe, die dieses Wissen stahlen. Wenn es damals eine harmonische Beziehung zwischen dem Menschen und den feinstofflichen Bereichen der Wirklichkeit gab, dann waren es die Templer, die dieses Wissen für sich beanspruchten und die Anhänger dieses Wissens in den Untergrund zwangen.

5 (1).jpg

Man fragt sich, was die Templer über dieses Symbol wussten

Dies erklärt die Anwesenheit der Einsiedelei des Heiligen Bartholomäus im Cañon del Rio Lobos. Entweder studierten, manipulierten oder kontrollierten sie eine Art übernatürliches Portal, das mit der Höhle verbunden war. Die Bedeutung des Unterschieds zwischen den Namen der Einsiedelei - entweder Sankt Bartholomäus oder Sankt Johannes - liegt darin, dass der Festtag von Sankt Johannes dem Täufer derselbe Tag ist wie die Sommersonnenwende. Der heilige Johannes der Täufer war der Schutzheilige der Templer. Der Heilige Petrus Canisius, war ein verschlüsselter Name für die Wintersonnenwende.

Was die Kreuzzüge angeht, nun, wer kann schon sagen, ob es sie wirklich gab? Ich bin der Meinung, dass die abramischen Religionen alle aus der gleichen Quelle stammen. Die Templer könnten dies auch gewusst haben - es ist mehr als wahrscheinlich und es passt zu den vielen Gerüchten über ihr geheimes Wissen. In diesem Fall, was war der religiöse Grund für den Kampf gegen die Mauren? Vielleicht wussten die Assassinen auch etwas? Zumindest gab es Gerüchte über eine Zusammenarbeit.

6 (1).jpg

Könnte es auch sein, dass die Templer schließlich von dem Wissen, das sie erlangt hatten, "infiziert" wurden? Vielleicht wandten sie sich gegen ihre Herren und Meister, indem sie das Wissen, das sie hatten, für sich selbst nutzten? Aus den Indizien geht eindeutig hervor, dass sie wussten, dass ihre Tage gezählt waren und dass sie Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass ihre Organisation und ihr Wissen nach ihnen weiterbestehen würden. In Portugal zum Beispiel nahm der König sie einfach in den Christusorden auf und schuf auch die "Ritter von Christus". Auch die Freimaurerei wurde zu einem Zufluchtsort für die Templer, obwohl betont werden muss, dass es sich dabei um die antike Freimaurerei und nicht um die moderne Freimaurerei handelte. Die moderne, korrumpierte Freimaurerei gewann erst mit der Union im Jahr 1717 die Oberhand. In Großbritannien wurde der Befehl, die Templer aufzulösen, weitgehend ignoriert.

Wenn dies wirklich alles in etwa so abgelaufen ist, dann müssen die herrschenden Kräfte viel Zeit und Mühe aufgebracht haben, den Einfluss und das Wissen der Templer endgültig zu beseitigen. Sicherlich ist ihnen das inzwischen gelungen und alles, was wir über die Templer zu wissen glauben, ist eine Lüge.

Addendum

Ich war ein wenig enttäuscht, dass ich keine Bilder aus dem Inneren der St.-Bartholomäus-Kirche oder der Eremitage finden konnte, aber sie scheint nicht sehr oft für die Öffentlichkeit zugänglich zu sein, wobei es dazu widersprüchliche Informationen gibt. Ich unternahm daraufhin einen weiteren Versuch, mehr Informationen zu finden, und war dieses mal etwas erfolgreicher. Dabei entdeckte ich weitere Informationen über den Ort, die ziemlich faszinierend sind.

"Schon die Anrufung des Heiligen Bartholomäus könnte einen Hinweis auf geheimes Wissen der Templer geben. Es heißt, dass er alles wusste, dass er Macht über Dämonen hatte und dass sein Tod durch Häutung an eine Schlange erinnert, die sich häutet, was wiederum die Veränderung darstellt, die im Eingeweihten eintritt, wenn er Zugang zum Wissen erhält." (Quelle)​

Auch die Dekoration des Gebäudes zeigt sehr deutliche esoterische Bezüge, darunter initiatorische Mandalas und das umgekehrte Pentagramm aus 5 Herzformen innerhalb eines Schutzkreises, das sowohl alchemistischen Ursprungs sein soll als auch den Gral repräsentiert. Andere erinnern an die Zwillinge, das alchemistische Labyrinth und den Baphomet, um nur einige zu nennen. (ebd.) Es gibt auch verschiedene äußere Schnitzereien, die den Kopf eines Wolfes (der Verbindungen zur Freimaurei hat) zeigt, ein Fass und einen Mann mit einem Fass - bekannt als das alchemistische Fass (es repräsentiert den eingeweihten Lehrer, mit Wissen über Physik und die Zusammensetzung der Materie), den Buchstaben 'H' (Hiram oder Hermes), einen Templerkopf mit Helm, vier Köpfe in Form eines Kreuzes, sowie drei muslimische Schriftrollen (?) (Quelle).

Corbel 1.jpg Corbel 2 .jpg Corbel 3 .jpg Corbel 4.jpg Corbel 5.jpg Corbel 6.jpgCorbel 7.jpg Corbel 8.jpg Corbel 9.jpg Corbel 11.jpg Corbel 12.jpg Corbel 13.jpgCorbel 14.jpg Stone of Health.jpg cross4.jpg Graffiti.jpg mandalla.jpg

"Es wurden zahlreiche Studien durchgeführt, die das Vorhandensein von tellurischen Strömen in der Umwelt bestätigen." (Quelle)​

"Auffällig sind die Kragsteine im Inneren des Eingangs und der Apsis, ein kryptographisches Kreuz der 8 Seligpreisungen, das sich auf einem Kapitell im Inneren befindet, das ein verborgenes Alphabet enthalten soll, mit dem die Templer kommunizierten." (Quelle)​

7 (1).jpg

Kryptographisches Kreuz der 8 Seligpreisungen

"Ángel Almazán geht noch weiter und versichert, dass die Einsiedelei von San Bartolomé eines der "Zentren der Welt" ist, eine "axis mundi", wo die obere Welt mit der unteren Welt kommuniziert. Daher wäre sie ein wahrer Ausgangspunkt, von dem aus der Mensch transzendiert." (Quelle)​

Das Bauwerk in Rio Lobos ist nicht in Ost-West- oder gar Nord-Süd-Richtung ausgerichtet. Es wurde genau so konstruiert, dass zur Wintersonnenwende, die mit dem Festtag des Heiligen Bartholomäus zusammenfällt, die Sonne durch das umgekehrte Pentagramm-Fenster scheint und direkt eine Platte beleuchtet, die zu Füßen der Jungfrau der Gesundheit liegt und als Stein der Ritter oder Stein der Heilung bekannt ist. (Aus: La alineación astronómica del solsticio de invierno en la iglesia tardorrománica de San Bartolomé de Ucero von Rafael Fuster Ruiz und Jordi Aguadé Torrell)

8 (1).jpg

Aufgenommen 12 Tage vor der Wintersonnenwende und der exakten Ausrichtung. da den Forschern am Tag der Sonnenwende der Zugang verwehrt wurde.
 
Tips
Tips
Bitte respektiere unsere Forenregeln
Ähnliche Threads
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
traumzeit Die Erde war bis zum Mittelalter flach Weltraum und Astrophysik 2
traumzeit Über die okkulte Bedeutung des Begriffs COVID Off-Topic 0
traumzeit Die kirchliche Inquisition verfolgte keine Menschen, sondern gefälschte Münzen Religion 1
traumzeit Die Erforschung eines Rätels: Wer baute die Steinmauern von Neuengland? Archäologie und Evolution 4
Chnopfloch Die Verlorene Geschichte der Flachen Erde (Ewar) Allgemein 25
D Die größte Flutkatastrophe Mitteleuropas - Magdalenenflut 1342 Kataklysmen und Naturkatastrophen 0
Wahrheitssuchende Die Katastrophen von 1730 und 1783 Kataklysmen und Naturkatastrophen 2
stolenhistory Erfundene Geschichte Teil 2 - Die Zerstörung der alten Welt Doku-Serie Erfundene Geschichte 5
freygeist Die Entwicklung der Architektur und die vier Weltzeitalter Architektur 3
traumzeit Die Erfindung der Sumerer Archäologie und Evolution 0
traumzeit Die Altgläubigen in Russland und die Zeit der Wirren Kriege, Umstürze, Revolutionen 4
traumzeit Die Folgen des Resets im 19. Jahrhundert Kriege, Umstürze, Revolutionen 8
traumzeit Die Geschichte des Amerikanischen Bürgerkriegs Kriege, Umstürze, Revolutionen 0
traumzeit Die Eliminierung der Überlebenden der alten Welt durch russische "Atomtests" Kataklysmen und Naturkatastrophen 0
traumzeit Wurde die Stadt Venedig erst im 17. Jahrhundert gegründet? Kataklysmen und Naturkatastrophen 0
DenkMal Eine Einführung in die Chronologiekritik Allgemein 2
traumzeit Die Legende von Midgard (Video) Allgemein 4
DenkMal Die brasilianische Welle UFOs und unerklärliche Phänomene 2
DenkMal Die Druckluftbahn des 19. Jahrhunderts Technologie 1
DenkMal Das Tunguska-Ereignis - Die Überreste eines alten Abwehrsystems? Technologie 0
DenkMal Die 400 Jahre alte Sahara - weshalb haben die Menschen alles vergessen, was sie einst über Afrika wussten? Kartographie und Geographie 3
traumzeit Jodmangel, Kropf und die biblische Sintflut Kataklysmen und Naturkatastrophen 3
DenkMal Wo sind die Sterne hin? Weltraum und Astrophysik 1
traumzeit Die Ermordung Rasputins Allgemein 0
traumzeit Die Lalibela-Kirchen in Äthiopien sind keine Felsenkirchen Architektur 0
traumzeit Wettermanipulation und künstlich erzeugte Flutkatastrophen Technologie 2
traumzeit Leid und Vertreibung der Deutschen im 2. Weltkrieg Kriege, Umstürze, Revolutionen 0
traumzeit Bücherverbrennung und Imperialismus - Das Osmanische Tatarien (Teil 1) Kriege, Umstürze, Revolutionen 0
Velopache Hallo und schön dabei sein zu dürfen! Neue Mitglieder 3
DenkMal Schockgefrorene Mammuts und kosmische Katastrophen Kataklysmen und Naturkatastrophen 5
DenkMal Keltenschanzen - von Mythen und Fakten Technologie 0
DenkMal Religiöse Wunder und Erscheinungen Religion 6
DenkMal Urknall und Physik des Nichts Weltraum und Astrophysik 1
DenkMal Der PK Man, paranormale Fähigkeiten und seltsame Verstrickungen UFOs und unerklärliche Phänomene 0
DenkMal Zur Geschichte von Elfen und Feen UFOs und unerklärliche Phänomene 2
DenkMal Moderne Kornkreise und historische Aufzeichnungen UFOs und unerklärliche Phänomene 0
DenkMal Datierungsmethoden und ihre Tücken Archäologie und Evolution 0
DenkMal Der schwarze Tod und eine Menge offene Fragen Hungersnöte, Epidemien 2
DenkMal Tolkiens Mittelerde und Mythologie Mythen, Legenden, Märchen 2
DenkMal Gab es eine Sintflut? Und was hat der saure Regen damit zu tun? Kataklysmen und Naturkatastrophen 7
traumzeit Auszug aus "Himmel und Erde" (Gabrielle Henriet) Weltraum und Astrophysik 0
stolenhistory Hinweise und Richtlinien Ankündigungen und Rückmeldungen 29

Ähnliche Threads

Oben