Weltrevolution Teil 1 - von M.K. Styllinski

traumzeit

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2020
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
135
Übersetzt von World Revolution I


"Begreifen Sie hinreichend, was es heißt, zu herrschen - in einem Geheimbund zu herrschen? Nicht nur über die geringeren oder bedeutenderen der Bevölkerung, sondern über die besten der Menschen, über Menschen aller Ränge, Nationen und Religionen zu herrschen, ohne äußere Gewalt, sie unauflöslich zu vereinen, ihnen einen Geist und eine Seele einzuhauchen, Menschen, die über alle Teile der Welt verteilt sind? ... Und wissen Sie, was Geheimgesellschaften sind? Welchen Platz sie im großen Reich des Weltgeschehens einnehmen? Halten Sie sie für unbedeutende, vergängliche Erscheinungen?"

- Adam Weishaupt, Nachtrag von weitern Originalschriften, II


cultofoccult_cover_cultofoccult_thumb.jpg

Okkulte Spiele der Elite. (Gähn).​


Es ist fast unmöglich, einem solch immensen Spinnennetz der Kontrolle gerecht zu werden; diese miteinander verknüpften Verbindungen, die darauf abzielen, die Weltbevölkerung in ihre vorgefertigten Ställe kultureller Mittelmäßigkeit und geistiger Stasis zu treiben. Ich werde vielleicht keinen umfassenden Überblick geben können, aber ich hoffe, dass ich einige Themen zusammenfassen kann, um zumindest eine zugängliche Momentaufnahme der Fußabdrücke des Psychopathen im Schnee zu geben, während er fröhlich durch die eiskalte Landschaft unseres kollektiven Gewissens stapft.

Was die Ponerologie und ihre Muster betrifft, so hoffen wir, dass wir vor dem Hintergrund der in den vorangegangenen Beiträgen dargelegten Fakten beginnen können, die Dinge aus der Perspektive der Psychopathen zu sehen, die hartnäckig nach einflussreichen Positionen auf mikro- und makrosozialer Ebene streben. Die Schaffung von Überzeugungen, Ideologien und Religionen kann in diesem Licht gesehen werden, gepaart mit dem wesentlichen Prinzip: eine Raubtierspezies innerhalb der menschlichen Familie, die danach strebt, immer raffiniertere Wege zu finden, um diejenigen mit dem Potenzial für ein aktives Gewissen und Kreativität zu fangen. Oder spirituell ausgedrückt: die Fähigkeit, ihre höheren Zentren zu entwickeln - die beim Psychopathen möglicherweise ganz fehlen. Ihre Welt ist Subjektivität, Entropie, ausschließliches Begehren und Herrschaft um jeden Preis. Wenn wir diese komplexe Dynamik des sozialen Chaos durch die Linse der Ponerologie (der wissenschaftlichen Untersuchung der Natur des Bösen innerhalb von Machtinstitutionen) zu sehen beginnen, dann werden wir in der Lage sein, die folgenden Implikationen zu verstehen.

Das Nebenprodukt dieser Individuen, die sich anmaßen, über uns zu herrschen, ist eine herrschende Kultur der Zerstörung, eine Kultur kontinuierlicher Zyklen wirtschaftlicher Ungleichheit, Kriegen und Schuldsklaverei, die notwendig sind, um eine völlig ungerechte globale Finanzarchitektur aufrechtzuerhalten. Einige dieser Individuen sind sich nur ihres raubgierigen Verlangens nach Fallen und Nahrung bewusst, andere sind sich ihres Platzes im Schema der Dinge vollkommen bewusst; dass sie eine von der normalen Menschheit getrennte Minderheit sind und in der Absicht handeln, ihre Dominanz über uns zu sichern. Zu diesem Zweck gibt es eine übergreifende und in sich geschlossene Verschwörung des Social Engineering, die nur hier und da ein wenig angepasst werden muss, da unsere Kultur auf einfach zu durchschauenden sozialen Normen beruht. Es handelt sich nicht um einen Plan einer bestimmten Rasse, Kultur oder eines Glaubenssystems, sondern um eine Verschwörung des Psychopathen und seiner kleineren Knotenpunkte mit pathologischem Einfluss, die hinter den meisten der scheinbar unlösbaren Probleme stecken, mit denen unsere Welt derzeit konfrontiert ist.

Die Dynamik des Teilens und Herrschens funktioniert auf fast jeder Ebene der Gesellschaft und nutzt unsere zerbrechlichen Egos aus. Die herrschende Kultur macht uns zu emotionalen Maschinen, die ständig unsere Unsicherheit über unseren Platz in der Gesellschaft und darüber, ob wir in unsere soziale Gruppe passen oder nicht, verstärken. Wir können diese Konformität in der örtlichen Kneipe oder in den heiligen Hallen der akademischen Welt beobachten. (Wer braucht schon eine Verschwörung, wenn die Selbstzensur regiert?) Trotz all unserer intellektuellen Fähigkeiten befinden wir uns immer noch im Sandkasten, wenn es darum geht, zu erkennen, wie leicht unsere Emotionen immer wieder wie eine Ziehharmonika bespielt werden können.

permanent-revolution.jpg

Die Mitglieder unseres globalen Establishments, die sich so sehr für unsere vorhersehbaren Verhaltensweisen interessieren, lassen sich in drei verschiedene Gruppen einteilen, die sich zwangsläufig überschneiden. Diese werden in dieser Serie noch genauer untersucht. Obwohl der Zionismus eines der effektivsten Werkzeuge der Psychopathie ist, ist er nicht die einzige politische Ideologie, die innerhalb des Establishments eingesetzt wird. Wir werden auch sehen, wie das Revolutions-Meme nicht als Mittel zur Befreiung des Proletariats oder der Unterdrückten eingesetzt wurde, sondern um neue Kräfte der Unterdrückung freizusetzen; um von dem wachsenden Wissen über Psychopathen in unserer Mitte abzulenken. Mit vorauseilenden, "Farb-Revolutionen" werden alte Strukturen zerschlagen, nur um durch neue mit denselben Eigentümern ersetzt zu werden, die die Zukunft der einfachen Männer und Frauen zerstören und sie durch ihre eigene ersetzen.

Es war kein Zufall, dass es an der Wende zum 19. Jahrhundert zwei große gesellschaftspolitische Strömungen gab: Zionismus und Kommunismus. Ersterer zielte darauf ab, die jüdische Diaspora und die Förderung extremistischer Elemente innerhalb der jüdischen Ideologie durch die Schaffung eines Nationalstaates zu lösen, wie er vom religiösen Imperialismus diktiert wurde; letzterer zielte darauf ab, die Zerschlagung des Nationalstaates und die Schaffung eines Kollektivismus im Sinne des russisch-jüdischen Bolschewismus zu erleichtern. Der russische Hammer krachte auf den zionistischen Amboss, und der Wall-Street Korporatismus stellte die finanziellen Mittel zur Verfügung, um dies zu ermöglichen. Die gemeinsame Wurzel für beide war das Konzept der Weltrevolution und die sorgfältig ausgearbeitete Idee, dass sie aus dem spontanen Aufstand des einfachen Mannes gegen seinen Unterdrücker entspringt. In Wirklichkeit wurde diese echte Wut und Empörung entweder ausgelöscht oder in ein nützliches politisches Instrument für die Elite kanalisiert. Dementsprechend war die französische Revolution nicht das Ergebnis eines spontanen Aufstandes der Bauern gegen ihre bösen Unterdrücker, der wahre humanitäre Prinzipien und egalitäre Harmonie einführte, sondern sie wurde von einer kleinen Gruppe von Individuen geplant und inszeniert, um der Vorläufer einer globalen Revolution zu sein, die auf einer wesentlich älteren okkulten Doktrin beruht.

Mit den Worten von Lord Acton:

"Das Erschreckende an der Revolution ist nicht der Tumult, sondern der Plan. Durch all das Feuer und den Rauch hindurch erkennen wir die Anzeichen einer berechnenden Organisation. Die Verantwortlichen bleiben sorgsam verborgen und maskiert, aber es gibt keinen Zweifel an ihrer Anwesenheit von Anfang an". [1]​

Es hat sich seitdem in den Köpfen vieler Menschen unserer Zeit festgesetzt, dass sie die Nachkommen dieser Männer sind. Der Kommunismus war sein Erbe. Die englische Revolution (1640), die französische Revolution (1789) und die russische Revolution (1917) schienen alle demselben Prozess zu folgen, der in der letzten und endgültigen Phase einer globalen Revolution gipfeln wird, deren Anzeichen nie deutlicher waren. Die Revolution in Russland wurde zu einer politischen Partei, die in allen Ländern unter den Befehlen eines zentralen Hauptquartiers in Moskau operierte. Obwohl die Anstifter eine Kombination aus amerikanischen Industriellen und Ostjuden waren, ermöglichte dies ein viel besseres Verständnis dafür, wer hinter den ersten beiden Revolutionen stecken könnte. Die Elitegruppe des Runden Tisches bediente sich desselben Mechanismus, mit dem sie beide Seiten finanzierte und die Früchte erntete, etwas, das in Südafrika 1899 und zu Beginn des Burenkrieges perfektioniert worden war. Jede Revolution bewirkte einen gewaltigen Wandel in der sozio-politischen Natur der "entwickelten" Nationen, der unwiderruflich die Richtung änderte, weg von wahren Bürgerrechten und geistiger Autonomie und hin zur Macht des Statismus und staatlicher Kontrolle, unabhängig davon, ob konservative, faschistische, sozialistische, freiheitliche oder endlose Variationen dieser Strömungen vorherrschten.

Tausende von Büchern sind über die gesellschaftspolitischen Strömungen geschrieben worden, die durch die Adern des Westens geflossen sind, die in das Gefüge verschiedener Reiche eingenäht wurden und die Leichentücher, die sie über fremde Kulturen geworfen haben. Was sich nicht geändert hat, ist die Anwesenheit von okkulten Mitgliedern auf höchster Ebene. Verfolgung und Eroberung haben sich mit technokratischer Effizienz angepasst und sind zu einem invertierten Totalitarismus geworden, bei dem derglobale Raubzug des internationalen Bankwesens immer noch Partner des Korporatismus und des Tiefen Staates ist. Eine der Hauptursachen für diesen tragischen Zustand ist die Kristallisation einer einzigartigen Erkenntnis, die sich vor mehr als dreihundert Jahren herausgebildet hat. Sie war begleitet von einem unbestreitbaren Aufschwung an intellektueller Virtuosität, künstlerischer Kreativität und "Erleuchtung".

Doch der Goldtopf am Ende des Regenbogens war nicht das, was er zu sein schien.

91492-004-335e6675.jpg

Renommierte Denker des Zeitalters der Vernunft bzw. der Aufklärung - darunter auch viele Mitglieder des Illuminismus - treffen sich, um über die französische Encyclopédie, ein Hauptwerk dieser Zeit, zu diskutieren. Die katholische Kirche wurde von diesen neuen Rationalisten besonders angegriffen.

Illuminismus und Aufklärung​


Die Entdeckung des Geheimbundes der Illuminaten im späten 18. Jahrhundert ist jedem Dan-Brown-Fan bekannt (anscheinend gibt es sie in Hülle und Fülle), doch ihre Geschichte ist alles andere als fiktiv. Die Illuminaten waren über die Jahrhunderte hinweg der Schmelztiegel für alle möglichen ruchlosen Aktivitäten. Viel wahrscheinlicher ist, dass es sich um einen Ableger einer mächtigeren esoterischen Gruppierung handelt, die völlig unbekannt geblieben ist. Ihre Präsenz war das Ergebnis eines Aufkeimens von Ideen in einem kulturellen Milieu, das den Intellekt und die Vernunft als die neue Wissenschaft ansah und in dem Persönlichkeiten wie Francis Bacon, Decartes und Newton ein mächtiges Fundament errichtet hatten, auf dem ein "Zeitalter der Aufklärung" entstehen konnte. An der Wende zum 18. Jahrhundert waren Persönlichkeiten wie Voltaire, Jean-Jacques Rousseau, David Hume, Immanuel Kant, Emanuel Swedenborg und der große Johann Wolfgang von Goethe nur einige der Wegbereiter. [2]

Viele dieser Männer waren in die Alchemie oder eine Form des Okkultismus eingetaucht, der mit synarchistischen und elitären Ansichten durchsetzt war. Das soll nicht heißen, dass diese Männer irgendwie mit bösen Absichten verbunden waren. Viele Anhänger der Rosenkreuzer und Illuminaten waren aufrichtig vom Dienst am Nächsten beseelt. Viele der besten romantischen Schriftsteller des 18. Jahrhunderts waren von den Themen der Rosenkreuzer und Illuminaten beeinflusst, darunter auch Percy Bysshe Shelley, der sich mit den geheimen Prinzipien der Alchemie, der sexuellen Androgynität, des Anarchismus, des Deismus und des Atheismus auseinandersetzte. Er war sich des aufrührerischen Charakters dieser Themen und der allgegenwärtigen Gefahr einer Inversion bewusst.

Die Idee der Revolution war von überragender Bedeutung und stellte ein neues Paradigma dar, das die Wissenschaft, die Philosophie und die Natur des Menschen und des Universums umfasste. Es war eine Periode, in der sowohl zerstörerische als auch kreative Kräfte am Werk waren, im Geheimen und in der Öffentlichkeit, welche die Entscheidungen der westlichen Machthaber bestimmen sollten und einige der heutigen unternehmerischen, okkulten, militärischen und geopolitischen Denkfabriken hervorbrachten, die derzeit die Gesellschaft gestalten.

In dieser revolutionären Periode entstanden so viele wichtige Denker, die die Grundlage für viele unserer größten Theorien im Bereich der Wissenschaft und Soziologie bilden sollten. Der Brite Thomas Robert Malthus und der in Deutschland geborene Georg Wilhelm Friedrich Hegel mit seiner "Hegelschen Dialektik" waren zwei wichtige Visionäre. Diese beiden Männer trugen dazu bei, dass sich der Glaube verbreitete, Feudalismus und Elitenherrschaft stünden im Mittelpunkt des revolutionären Ideals, das unter dem Deckmantel der Emanzipation der Arbeiterklasse erreicht werden sollte.

Als Reaktion auf diese Täuschung wurde der Anarchismus sowohl als Philosophie als auch als praktische Vorlage zu einem möglichen Weg zu echter sozialer Freiheit. Die Bewegung war in der Lage, die Ungeheuerlichkeit einer gesteuerten Revolution zu durchschauen, bevor sie von den Regierungen auf fatale Weise in eine Form von Klassenkampfterrorismus umgewandelt wurde. Anarchismus wird heute immer noch als Bezeichnung für Chaos und Unordnung verwendet, obwohl seine ursprüngliche Bedeutung alles andere als das war. (3) Während der Illuminismus von einigen als ein anspruchsvoller Zweig des inneren Anarchismus wahrgenommen wurde, war er ein völlig anderes Biest, das die Prinzipien des Establishments und falsche Dichotomien benutzte, um etwas anzubieten, das noch teuflischer ist als der Statismus.

illuminati-angels-demons-6.jpg

Werbeplakat für den Film Angels and Demons (2009) nach dem gleichnamigen Buch von Dan Brown. Das wachsende Interesse an den Illuminaten oder den "Perfectibilitisten" - wahrscheinlich ein Ableger des Rosenkreuzertums - wurde von der Unterhaltungsindustrie gefördert. Als möglicher Deckmantel für die herrschende okkulte Elite ist dies immer ein nützliches Ablenkungsmanöver, wenn das Bewusstsein für solche Verbindungen wächst.

Die Illuminaten werden heute als ein Produkt der Popkultur betrachtet, obwohl ihr Einfluss im zeitgenössischen politischen und historischen Diskurs weit unterschätzt wird, und obwohl sie im Zentrum des Zeitalters der Aufklärung standen und möglicherweise ihr wichtigster Förderer waren. Dennoch war dies keineswegs die Hauptquelle der Kontrolle durch die Eliten. Es ist viel wahrscheinlicher, dass die Blüte des Illuminismus, obwohl sie einflussreich war, nur ihr temporärer bayerischer Ableger war (der möglicherweise auf rosenkreuzerische Einflüsse zurückgeht), der absichtlich als weitere Tarnung für eine kleine Gruppe von Pathokraten losgelassen wurde, denen es gelang, die westliche Welt im Geheimen zu beeinflussen. Die Mythologie der Prieuré de Sion funktioniert auf ähnliche Weise, und in der Tat ist jeder Geheimbund, der zufällig berüchtigt und populär wird, höchstwahrscheinlich am weitesten vom Kern des Kontrollnetzes entfernt. Durch ständiges Ablenken von der wahren Quelle, die sich wahrscheinlich aus höchstens einer Handvoll Mitgliedern zusammensetzt, ist die Verschwörungsmythologie umso besser, je mehr Ablenkungsmanöver in die Popkultur eingespeist werden. Das ist bei den Weishauptianischen Illuminaten nicht anders.

Aus seiner Beziehung zu Baron Adolph Freiherr Knigge geht klar hervor, dass die Initiationsstruktur innerhalb des Illuminismus eine sehr maßgeschneiderte Angelegenheit war, deren Einfluss dazu bestimmt war, recht schnell aufzuflammen und zu sterben, zumindest in seiner formalen Struktur [4]. Aus diesem Grund war sie vermutlich ein Anhängsel eines subtileren okkulten Kollektivs, das bis heute unbekannt geblieben ist. Die Kerngruppe des Illuminismus mag sicherlich Schlüsselagenten aus dieser okkulten Bruderschaft gehabt haben, die damit beauftragt waren, den Ball der Illuminaten ins Rollen zu bringen, bis der Schwung nachließ und ein neues Vehikel gefunden werden konnte, um andere Formen des Wandels einzuleiten. Es liegt in der Natur einer solchen Struktur, dass sie in keiner Weise die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich ziehen darf. Aus diesem Grund handelt es sich um ein Ablenkungsmanöver. Nichtsdestotrotz ist der Illuminismus ein lehrreiches Segment des zeremoniellen psychopathischen Geistes und ein Weg seiner Entwicklung. Sicherlich bleibt die Philosophie des Illuminismus ein starker Faktor im gegenwärtigen Drei-Strömungen-Modell (Linke, Rechte und Zionisten).

Vor dem Hintergrund dieser gewaltigen Welle des Wandels ereignete sich ein zufälliges Ereignis, das die Natur des Illuminismus und seinen anscheinend beträchtlichen Einfluss auf die damalige High Society aufbrechen sollte. Im Jahr 1785 wurde ein Bote auf dem Weg von Frankfurt am Main nach Paris vom Blitz getroffen. Bei dem Toten wurde ein Papier mit dem Titel "Die ursprüngliche Wende in den Tagen der Erleuchtung" entdeckt, dessen Inhalt das zukünftige Ziel der "Neuen Weltordnung durch Revolution" beschrieb. Auf der verkohlten Leiche fanden sich weitere Papiere, die die Korrespondenz zwischen einem Individuum namens "Spartacus" und den "Areopagiten" zeigten, die dieselben Pläne für eine Weltrevolution enthüllten, die eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem Kommunismus hatten, der in okkulte Symbolik gehüllt war. Bei der Durchsuchung von zwei weiteren Illuministenführern wurden ähnliche Papiere gefunden, in denen dieselben Theorien zur Kontrolle beschrieben wurden.

"Spartacus" entpuppte sich schließlich als Professor Adam Weishaupt und die "Areopagiten" als seine engsten Mitarbeiter im Orden. Die bayerische Regierung zweifelte nicht an der Echtheit der durch den Blitzschlag gefundenen Dokumente und erlaubte deren Einsichtnahme in den Archiven in München. Nichts deutet darauf hin, dass sie gefälscht waren, weder vorher noch nachher. Weishaupt war Dekan der juristischen Fakultät der Universität Ingolstadt, als er am 1. Mai 1776 die Illuminaten (Plural von lateinisch illuminatus, "erleuchtet") gründete. Er tat dies mit nur fünf Mitgliedern, von denen zwei Anton von Massenhausen, Finanzamtsrat in München und bekannt als "Ajax" und Max Edler von Merz, Gesandter in Regensburg, bekannt als "Tiberius" waren. [5]

Er wurde von den Jesuiten unterrichtet und erzogen und studierte alles, was er in die Finger bekam, und obwohl er alles hasste, wofür sie standen, übernahm er viele ihrer Organisations- und Geheimhaltungsmethoden. 1777 wurde Weishaupt in München in der Loge Theodore of Good Counsel in die Freimaurerei eingeweiht, und im Sommer 1779 stand die Loge effektiv unter der Kontrolle des Ordens der Perfektibilisten, der sich später in den Orden der Illuminaten umwandelte. Es war der Einfluss des Patriarchen der Familie Hesse-Cassel, Baron von Knigge, der es den Illuminaten ermöglichte, sich in den Reihen der hochrangigen Freimaurer zu verbreiten. Mit der Aufnahme des Barons in den Orden wurde ein Zustrom von neuem Blut vorbereitet. Zum Zeitpunkt des Freimaurerkongresses von Wilhelmsbad in Hanau, Hessen-Kassel, der am 16. Juli unter dem Vorsitz von "Ferdinand, Herzog von Braunschweig, Großmeister des Ordens der Strengen Observanz" stattfand, schrieb Alfred G. Mackey in der Encyclopedia of Freemasonry, dass: "... es gab Delegierte aus Ober- und Niederdeutschland, aus Holland, Russland, Italien, Frankreich und Österreich", wobei Baron von Knigge den Illuminatenorden vertrat, und es war: "... daher überraschend, dass die heterogensten Meinungen zum Ausdruck kamen." [6]

Nach der Rückkehr vom Kongress äußerte ein Freimaurer seine Ansicht, die viele in der Bruderschaft zu dieser Zeit teilten: dass eine reale Gefahr des Umsturzes zu etwas ganz anderem als den christlich begründeten freimaurerischen Prinzipien bestehe. Der Comte de Virieu aus einer Loge in Lyon, Frankreich, rief aus: "Ich werde sie Ihnen nicht anvertrauen. Ich kann Ihnen nur sagen, dass dies alles sehr viel ernster ist, als Sie denken. Die Verschwörung, die sich hier abspielt, ist so gut durchdacht, dass es für die Monarchie und die Kirche sozusagen unmöglich sein wird, ihr zu entkommen." Und laut Virieus Biographen konnte er, als er sich später auf die Freimaurerei bezog, nur "mit Entsetzen" davon sprechen. [7]

minerval_insignia.jpg

Dies ist das ursprüngliche Abzeichen der bayerischen Illuminaten. Es zeigt die Eule der Minerva - das Symbol der Weisheit - über einem aufgeschlagenen Buch. Diese Version der Eule stammt aus einem frühen Pamphlet, das um 1776 gedruckt wurde. (wikipedia)


Im Jahr 1785 erließ der Herzog von Bayern ein Edikt gegen die Illuminaten, in dem er erklärte, dass Militärs, Regierungsbeamte, Lehrer, Studenten - mehr oder weniger alle - verboten seien, dem Geheimbund beizutreten, gefolgt von einem Verbot von Geheimbünden im Allgemeinen, wenn sie ihre Geheimnistuerei nicht offiziell registriert hätten, was wahrscheinlich den ganzen Zweck der Übung zunichte machte. Nach Bekanntwerden des Edikts wurden weitere Aufzeichnungen vernichtet oder zumindest sehr sicher vor neugierigen Augen aufbewahrt. Der Illuminismus ging tief in den Untergrund.

Im Jahr 1786 beschlagnahmte die bayerische Regierung Unterlagen über Adam Weishaupts Illuminatengesellschaft und durchsuchte die Wohnungen von Weishaupts wichtigsten Mitarbeitern. Die Papiere wurden 1787 veröffentlicht und enthüllten einen übergreifenden Plan für eine Weltrevolution, die die Zerstörung der Religion, der Nationalstaaten und der demokratischen Regierungsform zur Folge haben sollte. Die Existenz der Illuminaten oder "erleuchteten Geister" war den Behörden in Deutschland bereits vor 1786 bekannt, und zwar sowohl in Großbritannien als auch etwas später in den USA.

Die politische Bewegung des Jakobinismus geriet in den Verdacht, an den Plänen der Illuminaten beteiligt zu sein, da sie den Stuart-König Jakob II. von England und seine Erben auf den Thronen von England, Schottland und Irland wiederherstellen wollten. Da sich die Jakobiten vehement gegen eine parlamentarische Einmischung in die monarchische Erbfolge aussprachen, glaubte man, dass ihnen alle möglichen Mittel und Allianzen zur Verfügung stehen würden, und das taten sie auch. "Sie wurden von den französischen Freimaurern beschuldigt, freimaurerische Rituale und Titel in politische Unterstützung für diese Restauration umzuwandeln" und die Schaffung eines neuen schottischen Ritus der Freimaurerei durch König Jakobus selbst zu ermöglichen. [8]

Die Illuminati-Papiere selbst liefen auf denselben existenziellen Satanismus hinaus, der im heutigen militärischen und korporativen Okkultismus des Geheimdienstes so weit verbreitet ist. Dazu gehören die Vernunft und die Wissenschaft als einziger Schiedsrichter der Realität, die Zerstörung der christlichen Kirche und der Nation sowie einige Gegenspionage- und Propagandatechniken, auf die die Geheimdienste der ganzen Welt stolz gewesen wären. Henry Martin gab diesen Kommentar zu dem ab, was Weishaupt in seinem großen Plan zur Neugestaltung der Welt vorschlug:

... das Ende des Illuminismus die Abschaffung des Eigentums, der sozialen Autorität, der Nationalität und die Rückkehr der menschlichen Rasse in den glücklichen Zustand, in dem sie nur eine einzige Familie ohne künstliche Bedürfnisse, ohne nutzlose Wissenschaften bildete, wobei jeder Vater Priester und Richter war. Priester welcher Religion auch immer, denn trotz der häufigen Anrufung des Gottes der Natur lassen viele Indizien den Schluss zu, dass Weishaupt wie Diderot und d'Holbach keinen anderen Gott als die Natur selbst kannte. Aus seiner Doktrin würde natürlich der deutsche Ultra-Hegelianismus und das kürzlich in Frankreich entwickelte System der Anarchie folgen, dessen Physiognomie einen fremden Ursprung vermuten lässt." [9] [Hervorhebung von mir]​

Anarchie, Pantheismus, Wissenschaft (aber keine Pseudowissenschaft), das Ende des Nationalstaats und eine Rückkehr zur Familie und zur impliziten Gemeinschaft. Klingt großartig für mich. Aber das war nicht das ganze Bild.

Illuminismus war sehr weit von echter Anarchie entfernt, da es von einem monumentalen Elitismus durchzogen war, nicht zuletzt von den offensichtlichen Kernprinzipien dessen, was sich später als Kulturmarxismus verkörpern sollte; ein rücksichtsloser machiavellistischer Betrug und möglicherweise der erste organisierte Einsatz von Terror und Erpressung.

Trotz Weishaupts Beteuerungen war seine Bruderschaft ein Beispiel für genau die Art von Okkultismus, die ihm offenbar missfiel. Es gibt viele Widersprüche, wie es bei solchen Bewegungen immer der Fall ist. Martin und viele andere haben seither die Vermutung geäußert, dass Weishaupt möglicherweise nicht der Erfinder der Bewegung war, sondern lediglich ein prominenter Vermittler, was angesichts der immer wiederkehrenden Themen sehr wahrscheinlich erscheint. Martin griff auch das Heidentum und die Lobpreisung des "Absoluten" oder des Gottes der Materie auf, die nicht nur im Satanismus, sondern auch auf dem Weg zu einem Ökofaschismus, der in der Elite und der britisch-deutschen Aristokratie so vorherrschend ist, eine große Rolle spielen.


Referenzen/Anmerkungen​

[1] S. 97; Lord Acton: Lectures on the French Revolution.
[2] Goethe, Johann Wolfgang von (1749-1832) war ein Mitglied der Illuminaten, bekannt als "Abaris". Hauptberater von Karl August, Herzog von Sachsen-Weimar; Dichter, Dramatiker, Romancier, Philosoph, Maler, Komponist, Wissenschaftler, Ökonom, Soziologe, Politiker mit berühmten Freunden, Kollegen und Bekannten, die alle großen Denker der Aufklärung umfassen. Einer der bekanntesten Klassiker ist Goethes Faust, von dem viele glauben, dass es um den großen Mann selbst und den Verkauf seiner Seele für die Geheimnisse des Illuminismus geht, was zwar nicht bewiesen ist, aber dennoch im Bereich des Möglichen liegt.
[3] Für die vollständige Geschichte des Anarchismus lesen Sie bitte: Demanding the Impossible: A History of Anarchism (London: HarperCollins, 2008) New Edition. Auch in den USA veröffentlicht (Los Angeles: PM Press, 2009).
[4] René le Forestier, Les Illuminés de Bavière et la franc-maçonnerie allemande, Paris, 1914, Buch 3 Kapitel 2, S. 202-226.
[5] S. 405. 407; Memoiren zur Illustration der Geschichte des Jakobinismus, von Augustin Barruel, 1798, Real-View-Books Classics Reprint, Ausgabe 2002.
[6] Albert G. Mackey. Mackey's Revised Encyclopedia Of Freemasonry, unter "Wilhelmsbad, Congress of.
[7] S. 18; World Revolution - The Plot Against Civilization 1921 von Nesta H. Webster (Online-Versionen)
[8] S. 221; Herrschaft durch Geheimhaltung von Jim Marrs, veröffentlicht von Harper Collins, 2001 | ISBN 0060193689
[9] Henry Martin, Histoire de France depuis les temps les plus reculés jusqu'en 1789, XVI. 533. Zitiert in Nesa Webster. Secret Societies & Subversive Movements, London, 1924, S. 207.
 

ApusSaih

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
5
Ich hoffe ich kann es kurz und prägnant sagen: Die Großen(Psychopathen) hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen(Die Menschheit insgesamt) aufhört zu kriechen. Würden die Großen heute sagen, ja, wir haben euch mißbraucht und auf euch draufgeschlagen wir hören jetzt auf zu herrschen, dann gäbe es Chaos. Dieses Chaos ist bedingt durch die Indoktrination der Menschen, da sie glauben beherrscht werden zu müssen. Solange dieser geistige Zustand in der Menschheit verankert ist, wird es immer Herrschaft geben.

Ich bin für eine Menschheit deren Zusammenleben auf Freiwilligkeit beruht. Man geht mit jemandem einen Vertrag freiwillig ein und beide Seiten erfüllen ihre Aufgaben. Sind diese Aufgaben erledigt, geht jeder Vertragspartner wieder seine eigenen Wege und gut ist.
Solange diese "Freiwilligkeit" nicht als Chaos und Anarchie(Böse) gesehen werden, solange wird es auch immer Herrschaft geben.
 
Tips
Tips
Bitte respektiere unsere Forenregeln
Ähnliche Threads
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
traumzeit Weltrevolution Teil 3: Der Mut zur Kritik - von M.K. Styllinski Kriege, Umstürze, Revolutionen 0
traumzeit Weltrevolution Teil 2: Der Kollektivgeist - von M.K. Styllinski Kriege, Umstürze, Revolutionen 0
freygeist Das dritte Reich - Teil 3 Allgemein 0
freygeist Das dritte Reich - Teil 2 Allgemein 0
freygeist Das dritte Reich - Teil 1 Allgemein 0
stolenhistory Erfundene Geschichte Teil 2 - Die Zerstörung der alten Welt Doku-Serie Erfundene Geschichte 10
traumzeit Der geheime Krieg gegen das Deutsche Volk (Teil 5) Allgemein 1
traumzeit Bücherverbrennung und Imperialismus - Das Osmanische Tatarien (Teil 1) Kriege, Umstürze, Revolutionen 0
traumzeit Der geheime Krieg gegen das Deutsche Volk (Teil 4) Allgemein 2
stolenhistory Erfundene Geschichte - Nichts ist, wie es scheint (Teil 1 - Einführung) Doku-Serie Erfundene Geschichte 6
traumzeit Der geheime Krieg gegen das Deutsche Volk (Teil 3) Allgemein 2
traumzeit Der geheime Krieg gegen das Deutsche Volk (Teil 2) Allgemein 0
traumzeit Der Geheime Krieg gegen das Deutsche Volk (Teil 1) Allgemein 0
traumzeit Die Erforschung eines Rätels: Wer baute die Steinmauern von Neuengland? Archäologie und Evolution 5
D Chronologie: Naturkatastrophen von 1300 bis 1399 Kataklysmen und Naturkatastrophen 0
Wahrheitssuchende Die Katastrophen von 1730 und 1783 Kataklysmen und Naturkatastrophen 2
traumzeit Gedächtnisfragmente: Der Zauberer von Oz Mythen, Legenden, Märchen 0
traumzeit Das antike Rom in alten Bildern von Giovanni Battista Piranesi Architektur 0
traumzeit Andreas Tschurilow - Nicht der letzte Tag von Pompeji Kataklysmen und Naturkatastrophen 7
traumzeit Die Legende von Midgard (Video) Allgemein 4
DenkMal Keltenschanzen - von Mythen und Fakten Technologie 0
DenkMal Zur Geschichte von Elfen und Feen UFOs und unerklärliche Phänomene 2
DenkMal Elektrokultur - Verwendung von atmosphärischer Elektrizität zur Düngung von Gärten Technologie 0
DenkMal Fragwürdige Datierung des Unterganges von Pompeji Allgemein 2

Ähnliche Threads

Oben